Rezension zu "Paper Paradise" von Erin Watt

 

 

Der Klappentext:

 

Seit Hartley den attraktiven, reichen und wilden Easton Royal kennengelernt hat, ist in ihrem Leben nichts mehr, wie es war. Sie schwebt auf Wolke sieben – doch an jeder Ecke lauern neidische Feinde. Als der schreckliche Unfall geschieht, bei dem Eastons Bruder lebensgefährlich verletzt wird, stellt das ihre neue Liebe auf eine harte Probe. Und als Hartley infolge des Unfalls auch noch ihr Gedächtnis verliert, kann sie niemandem mehr vertrauen. Sie spürt zwar die starke Anziehungskraft, die von dem sexy Royal mit den strahlend blauen Augen ausgeht, doch kann sie sich wirklich auf den wilden, unbändigen Easton verlassen und sich ein zweites Mal in ihn verlieben?  

 

Meine Meinung:

 

Vielen lieben Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darlegung meiner ehrlichen Meinung.

 

Die Royal-Saga konnte mich schon ab dem ersten Band begeistern und so habe ich auch auf dieses Buch hingefiebert. Der offizielle 4. Band der Reihe hat mich mitgerissen und ich habe ihn in etwa 24 Stunden weggelesen, sodass ich natürlich den nächsten Band gleich dransetzen musste. Am Anfang war ich leider ein bisschen enttäuscht, weil ich endlich bereit war, die Beziehung zwischen den beiden mitzuerleben und es dann plötzlich nochmal von neuem losging. Aus dem Klappentext erfährt man ja bereits, dass Hartley ihr Gedächtnis verliert, aber dass alles nochmal eigentlich von vorn anfängt, damit hätte ich nicht gerechnet.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich mich aber wieder richtig gut reingefunden und wollte natürlich immer wieder wissen wie es weiter geht. Die Kapitel sind aus der Sicht von Hartley und von Easton geschrieben – anders als im vierten Band, bei dem man nur seine Gedanken erfährt. Aber bei dieser Geschichte bietet es sich wirklich an, weil es super spannend war zu lesen, was Hartley in den Momenten des Gedächtnisverlustes empfand. Aber auch ohne Eastons Sicht wäre das Buch nicht vollständig gewesen.

 

Der Spannungsaufbau ist wirklich gut gelungen, da es wirklich von der ersten bis zur letzten Seite spannend ist. Der Schreibstil der Autorinnen ist fließend und flüssig und lässt das Buch nur so dahinfließen. Die Ideen sind abwechslungsreich und konnten mich voll und ganz überzeugen.

 

Hartley und Easton sind auch schon so Charaktere für sich. Hartley ist sanft und gut und will eigentlich unsichtbar sein. Doch sie ändert sich unter dem Einfluss von Easton. Aber sie verliert ihr Gedächtnis und plötzlich müssen sie von vorn anfangen. Hartley weiß nicht wem sie trauen und wem sie misstrauen muss, was für ziemlich viele innere Konflikte in der Geschichte sorgt.  Hartley würde ich als eine starke Persönlichkeit beschreiben, die für ihre Wünsche und Träume kämpft. Sie ist eine wirklich sympathische Protagonistin , aber manchmal könnte sie sich ein bisschen schneller fallen lassen. (Das ist natürlich leicht zu sagen, wenn man die Vorgeschichte von Band 4 kennt.) Easton ist nämlich nicht der alberne Playboy, für den ich ihn ziemlich lange gehalten habe. Man lernt ihn in seiner Geschichte viel besser kennen und erkennt, dass er ziemlich viele Gründe für sein Verhalten hat. Vor allem aber verdrängt er seine Probleme. Deswegen ist es etwas ganz Neues, dass er überhaupt nicht von Hartley ablassen kann. Er verteidigt sie bis aufs Blut und stellt sich sogar gegen seine Familie für sie. Ich liebe den neuen Easton!

Übrigens..  Ich liebe die Namen der beiden und ihre Bedeutungen.. Vor allem, dass Easton Hartley immer Hart (Heart = Herz) nennt.

Das Cover ist wie immer wunderschön und passt sich gut in die Reihe der anderen 5 Bücher ein. Ich bin total verliebt in sie und ihre ganzen Einzelheiten. Man sieht einfach, dass sich bei diesem Buch und auch den Covern ganz ganz viel Mühe gegeben wurde! Außerdem gefällt mir das Buch vom Äußeren am besten, einfach weil es in einem rot-pink gestaltet ist. Es ist soo schön. (verliebte-Augen-Emoji)

 

Mein Fazit:

 

Eine absolute Leseempfehlung meinerseits! Natürlich die ganze Reihe, denn man sollte schon zumindest Teil 4 gelesen haben, um diesen Band zu verstehen. Am besten wäre es aber, wenn man die anderen Bücher rund um Ella und Reed auch liest. Paper Paradise hat die Reihe um die Royal-Brüder erstmal abgeschlossen und einen sehr guten Abschluss geschaffen.

 

Taucht in die Welt der Royals ein! Es wird einer Reise voller Intrigen und Dramen, aber auch voller prickelnder Spannung! Ich habe super gerne alle Bücher der Saga gelesen und kann sie euch deswegen nur an’s Herz legen.

 

 

5 Sternchen von 5 Sternchen

 

(Bildquelle: Amazon.de)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de