Rezension zu "Twisted Love" von L.J. Shen

  Der Klappentext:

 

Vor elf Jahren brach Dean Rosie das Herz. Doch für eine zweite Chance ist es jetzt vielleicht zu spät …

 

Rosie LeBlanc war ein Teenager, als sie Dean Cole zum ersten Mal begegnete. Es war Liebe auf den ersten Blick. Doch Dean brach ihr Herz, als er sich nicht für sie, sondern für eine andere entschied. Nach elf Jahren stehen sich die beiden nun erneut gegenüber. So viel hat sich verändert zwischen ihnen, so viel ist geschehen. Doch ein Blick in Deans Augen genügt, und die Sehnsucht und das Verlangen sind wieder da, viel stärker noch als damals. Dean ist fest entschlossen, Rosie davon zu überzeugen, dass er seinen Fehler bereut und dass sie zu ihm gehört - für immer. Was er nicht weiß: Rosie ist krank. Sehr krank. Und für eine zweite Chance könnte es schon zu spät sein …

Meine Meinung:

 

Mein Dank geht an den LYX Verlag. Dafür, dass ihr mir dieses Buch geschickt habt, weil ich Teil 1 geliebt habe und euch meine Rezension zu dem Buch gut gefallen hat. Aber auch an Netgalley, weil ihr es ermöglicht habt, dass ich ein kostenloses Rezensionsexemplar von „Twisted Love erhalten habe. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung!

 

Wenn Vicious euch gebrochen hat.. dann wird Dean euch zerstören. Wahnsinn…WAHNSINN! Ich hätte niemals gedacht, dass sich die Autorin nach Vicious nochmal toppen könnte, aber sie hat es getan! Es ist einfach.. ohne Worte. Ich bin verliebt in diese Reihe und will mehr davon. Dean hat mich sofort verzaubert und auch Rosie ist sehr entzückend, die beiden konnten mich sofort in ihren Bann ziehen. Es fällt mir eigentlich total schwer meine Meinung über dieses Buch aufzuschreiben, denn ich bin überwältigt. Ihr müsst es einfach lesen, dann werdet ihr es verstehen. Ich muss sagen, dass ich immer dachte, dass Dean der Liebste der vier HotHoles ist… aber wie leicht man sich irren kann. Und nur mal so nebenbei.. Ich liebe Vicious nach diesem Buch noch mehr! Wie süß er einfach sein kann.

 

Die Kapitel werden sowohl aus der Sicht von Rosie als auch von Dean beschrieben, wobei Rosies Kapitel immer mit der Frage „Was gibt dir das Gefühl lebendig zu sein?“ und einer individuellen Antwort darauf beginnt. Das hat mich jedes Mal aufs Neue sehr berührt. Insgesamt hat mich das Buch öfters innerlich zerrissen, weil es mit einer schweren Thematik umgeht, aber diese auch sehr gut behandelt. Ich konnte es nachvollziehen, was man oft einfach nicht kann. Es erfolgt ab und zu ein Rückblick in die gemeinsame Vergangenheit der Beiden. Hier wäre es mir wie bei Band 1 lieber, wenn man die beiden Zeiten getrennt erzählt hätte, vielleicht in 2 Teilen, aber im 2. Band fand ich es schon besser nachvollziehbar als im 1. Teil. Vielleicht weil der größte Teil der Geschichte in der Gegenwart spielt. L.J. Shen schreibt sehr gefühlvoll und detailliert, man ist einfach immer in der Geschichte und will weiterlesen. Ich finde, ihre Bücher lesen sich einfach sehr gut und vor allem fließend. Es ist immer spannend, aber oft auch einfach traurig oder auch haarsträubend. Es hat die perfekte Mischung aus allen Gefühlen.

 

Ich mache etwas nicht oft.. und das ist mir Stellen zu markieren oder sogar rauszuschreiben. Bei diesem Buch hab ich es sogar mehrmals getan und zwei Zitate sind mir besonders im Kopf geblieben und zwar: „Meiner Ansicht nach war das Leben zu kurz, um es mit etwas zu verschwenden, das man nicht leidenschaftlich gern tat.“ (Kapitel 1, Position 317) und auch „Ich hasste Notaufnahmen. Sie sind der Ort, wo die Seele stirbt, damit der Körper überleben kann.“ (Kapitel 24, Position 4445). Ich denke damit sehr ihr, dass es einfach sehr emotionsgeladen und realitätsnah ist. Denn beide Zitate entsprechen sowas von der Wahrheit.

 

Das Cover fügt sich perfekt in die Reihe ein und ist wieder relativ schlicht gehalten. Man sieht eine Rauchwolke auf weißen Hintergrund mit dem Titel im Vordergrund. Es macht nicht viel her, aber es erregt Aufmerksamkeit. Mir gefällt das viel besser als ein überladenes Cover, deswegen bekommt dieses Exemplar einen ganz großen Daumen nach oben von mir.

 

Die Charaktere sind beide sehr authentisch. Rosie ist die Auffällige der beiden LeBlanc-Schwestern und ist durch ihre Extrovertiertheit öfters aufgefallen. Aber Rosie leidet an einer schweren Krankheit und wird wahrscheinlich in einem jungen Alter sterben. Ich finde sie geht damit relativ gut um.. also so gut wie man eben damit umgehen kann. Sie ist eine sehr starke Person, die mich voll und ganz überzeugen konnte. Sie hasst es wegen ihrer Krankheit bemitleidet oder verhätschelt zu werden, deswegen setzt sie oft einfach ihren eigenen Kopf durch, was ich auch richtig finde. Und sie kann echt stur sein, wenn sie will. Dean hingegen ist so anders, als ich ihn mir vorgestellt habe. Im ersten Buch kam er immer so entspannt und nett rüber, eben der freundliche Kiffer von nebenan. Aber hinter ihm steckt eigentlich ein gebrochener Mann, der sich dem Alkohol und Drogen verschrieben hat. Dean ist so viel mehr als man denkt, er überrascht einen immer wieder – sowohl im positiven als auch im negativen Sinn. Beide Protagonisten sind sehr vielschichtig und ich habe sie wirklich sehr in mein Herz geschlossen.

 

Mein Fazit:

 

„Twisted Love“ ist eine absolute, klare und sofortige Leseempfehlung von mir! Ich liebe dieses Buch. Es ist ein absolutes Jahreshighlight von mir und übertrifft sogar noch mein Liebling Vicious. Es hat mich zerstört und wieder geheilt und ich würde es jederzeit wieder lesen! Dean und Rosie – eine Liebe die ewig reifen musste um sich später endlich und wahrhaftig entfalten zu können.

Ich würde euch übrigens empfehlen die Bücher in der vorgegebenen Reihenfolge zu lesen, weil ihr euch sonst selbst spoilern könntet.

 

 

 5 Sternchen von 5 Sternchen (wenn ich könnte, würde ich 10 geben)

 

(Bildquelle: Amazon.de)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de