Rezension zu "Addicted to You - Grenzenlos" von M. Leighton

 

 

 Der Klappentext:

 

 

Als Olivia Cash Davenport heiratet, ist es für sie als ob ein Traum wahr werden würde. Cash ist alles, was sie immer haben wollte und alles, was sie im Leben braucht – verpackt in einem unwiderstehlichen Lächeln und rabenschwarzen Augen. Seit sie ihren Traummann gefunden hat, dachte sie, dass ihr gemeinsames Leben sich wie ein Märchen entwickeln würde. Und für eine Weile war dem auch so. Bis zu dem Moment, als sie herausfindet, dass eine Frau aus Cashs Vergangenheit, ihm das Eine geben kann, das Olivia verwehrt bleibt – ein Kind …

Meine Meinung:

 

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand beeinflusst keinesfalls meine ehrliche Meinung.

 

Ich habe die Reihe letztes Jahr in einem Satz durchgelesen und sofort geliebt. Ich finde einfach die Storyline und die Idee richtig gut und habe mich richtig gefreut, dass noch ein Folgeband erschien. Und ich muss sagen, dass der die Reihe einfach abrundet und ein richtiges Ende schafft. Am Ende des dritten Bandes stand noch einiges offen und jetzt habe ich einfach das Gefühl, dass die Geschichte abgeschlossen ist und alles seinen richtigen Platz hat. Ich habe schon so oft gebetet, dass Autoren bitte noch ein Folgeband schreiben, in denen die Protagonisten dann wirklich zusammen sind und meine Gebete wurden erfolgreich erhört. Ich habe mich einfach sehr gerne wieder in der Welt von Olivia und Cash eingefunden und konnte trotz monatelanger Pause gut darin eintauchen.

 

Wie bei den anderen Büchern schon gewohnt, wird die Geschichte von beiden Protagonisten erzählt, also von Cash und Olivia Davenport. Beide sind sehr interessante Charaktere und konnten meinen Lesefluss erheblich positiv beeinflussen. Also ich bin ja totaler Cash-Fan, nur mal so nebenbei. Der Schreibstil ist sehr angenehm, wie man das von M. Leighton einfach kennt. Ich finde ihr merkt man an, dass sie das sehr gut beherrscht, was sie tut. Das Buch ist immer spannend und lässt sich einfach fließend und prickelnd lesen. Ich fand es ein bisschen vorausschauend an manchen Stellen, aber das hat mich nicht davon abgehalten, das Buch weiter zu lesen.

 

Das Cover fügt sich gut in die bestehende Reihe ein und mich persönlich spricht es auch gestalterisch an. Die beiden Personen auf dem Cover deuten auf das Genre hin und das Cover ist auch sehr typisch für dieses. Ich finde es gut, dass man sich hier an den Vorgängern orientiert hat und alle 4 Bücher perfekt zusammenpassen.

 

Man trifft auf altbekannte Charaktere, zuerst einmal die Protagonisten Cash und Olivia, aber auch Nash, Melissa und Gavin, aber auch Jason King, der schon seinen eigenen Auftritt bekommen hat. So wirken die Bücher von M. Leighton wie eine ganz große Reihe, die Charaktere wie eine große Familie. Cash ist inzwischen nicht mehr so gefährlich wie früher, aber immer noch körperlich anziehend. Ich mag die neue Seite an ihm, das macht ihn einfach menschlich und noch attraktiver. Olivia ist eine starke Frau geworden, die sich nur durch persönliche Sachen aus der Bahn bringen lässt. Die Beiden leben einfach ihr Leben und stellen sich allen Hindernissen, die das Leben ihnen bietet. 

 

Mein Fazit:

 

Wer Teil 1,2 und auch 3 gemocht hat, der wird auch Teil 4 mögen. Man trifft auf altbewährte Charaktere, die einen sehr gut unterhalten können und eine Geschichte, die einen mitfiebern lässt. Ich finde, dass dieser Teil einen krönenden, abrundenden Abschluss bildet, den ich einfach für mein Seelenwohl brauchte. Insgesamt muss ich sagen, dass mir die „Addicted to You“-Reihe alles in allem sehr gut gefallen hat.

 

4,5 Sternchen von 5 Sternchen 

 

(Bildquelle: Amazon.de)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de