Rezension zu "Player" von Vi Keeland

 

 

 Der Klappentext:

 

Die junge Paartherapeutin Emerie Rose kann ihr Glück kaum fassen. Sie hat ein Traumbüro mitten in New York ergattert! Doch eines Abends steht Drew Jagger in ihrer Tür: Starscheidungsanwalt, unverschämt attraktiv und rechtmäßiger Besitzer des Park-Avenue-Büros. Während er im Urlaub war, hat ein Betrüger Emerie um ihre gesamten Ersparnisse gebracht. Glücklicherweise erlaubt der arrogante Drew ihr, für ein paar Wochen zu bleiben. Doch Emerie und der Scheidungsexperte haben absolut nichts gemeinsam. Außer dass sie sich mit jedem Streit immer stärker zueinander hingezogen fühlen …

Meine Meinung:

 

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand beeinflusst keinesfalls meine ehrliche Meinung.

 

Das war mein erstes Buch der Autorin und ich liebe es! „Bossman“ soll ja schon richtig gut gewesen sein und ich habe einfach mal mit dem zweiten Teil der Reihe angefangen. Aber da beide Bücher voneinander unabhängig zu lesen sind, ist das überhaupt kein Problem gewesen! Nun muss ich auf jeden Fall auch noch Teil 1 verschlingen. Denn Vi Keeland hat hier eine sehr aufregende und spezielle Geschichte verfasst, die mich einfach voll und ganz überzeugen konnte. Ich bin sehr gut durch das Buch durchgekommen und hatte richtig Spaß beim Lesen. Nur dadurch, dass der Protagonist „Drew Jagger“ heißt, hatte ich permanent den Ohrwurm „I’ve got the moves like Jagger“, ich wollte euch nur mal vorwarnen. Aber es war mir wirklich ein Vergnügen die Geschichte der beiden mitzuverfolgen!

 

Das Buch wird aus der Sicht von Emerie und Drew erzählt, wobei mir beide Sichten sehr gut gefallen haben. Aber Drew ist schon ein ganz besonderer Paradiesvogel, den ich manchmal echt eine hätte scheuern können. Aber Drew ist nun man Drew und man kann ihn einfach nicht ändern. Beide Sichtweisen waren aber gleich spannend und ich habe mich eigentlich auch immer mal wieder auf den Wechsel gefreut, da ich keinen Liebling der beiden hatte. Die Ideen haben richtig viel Potenzial und dieses wurde meiner Meinung auch gut ausgenutzt. Mir wurde nie langweilig während des Lesens, es ist immer spannend. Der Schreibstil von Vi Keeland ist sehr angenehm, sie beschreibt die Szenen detailliert und aufregend und ich finde sie bringt so einen bestimmten Kick in das Buch. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

 

Das Cover ist nicht unbedingt spektakulär, aber ich mag es eigentlich ganz gerne, weil der Mann im Anzug Drew eigentlich perfekt wiedergibt. Es ist schlicht, aber trotzdem irgendwie cool und stylisch. Es passt auch optisch zu dem Vorgänger Bossman, also finde ich dieses Cover sehr gelungen.

 

Die Charaktere sind zwei richtig spezielle Wesen, muss ich einfach mal so sagen. Drew, der reiche Anwalt, kann manchmal so unausstehlich sein, dass man ihm andauernd Ohrfeigen verpassen möchte. Aber er hat auch seine richtig guten und weichen Seiten, was ihn zu einen sehr sympathischen Protagonisten macht. Drew ist sehr vielschichtig und es hat Spaß gemacht, jede einzelne zu enthüllen. Emerie hingegen ist die typische kleine graue Maus vom Land, die sogar ein bisschen naiv wirkt. Aber sie hat ein Herz aus Gold und ist einfach viel zu lieb für einen Typen wie Drew. Die beiden sind irgendwie richtig süß zusammen und ihre Kommunikation ist sehr hitzig, aufregend und manchmal echt lustig und provozierend. Die beiden sind wie Feuer und Wasser, wie Pech und Schwefel, aber Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an, oder?

 

Mein Fazit:

 

„Player“ ist eine absolute Leseempfehlung meinerseits, ich kann es euch einfach ans Herz legen. Die Geschichte ist sehr gut überdacht und interessant umgesetzt worden. Drew kann einen manchmal zu Weißglut treiben, aber in seinem Inneren schlägt ein ehrliches Herz. Es kommen so viele Komponenten zusammen, die dieses Buch zu etwas Einzigartigem machen, ich bin total begeistert und zähle „Player“ zu einen meiner Jahreshighlights!

 

 5 Sternchen von 5 Sternchen

 

(Bildquelle: Amazon.de)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de