Rezension zu "Weil Liebe nie vergeht" von Emma Smith

 Der Klappentext:

 

Logan und Annie könnten unterschiedlicher nicht sein, und doch sind sie seit dem College eng befreundet. Sein ausschweifendes Leben macht Annie nichts aus. Immerhin hat sie ihren Freund Steve, der genau die Eigenschaften verkörpert, die sie schon immer an einem Mann schätzte. Denkt sie zumindest.

 

Als seine beste Freundin plötzlich vorhat, ihren Freund zu heiraten, weiß Logan mit sicherem Instinkt sofort, dass Steve nicht der Richtige für Annie ist. Er setzt alles auf eine Karte und beichtet ihr etwas, das er ihr schon seit Jahren hätte gestehen sollen ...

 

Wenn du mit einem Geheimnis nicht nur deine Freundschaft, sondern auch deine große Liebe verlieren könntest ... würdest du es trotzdem lüften, weil du weißt, dass es nur diese eine Möglichkeit gibt?

Meine Meinung:

 

Ich habe schon viele Bücher von der Autorin gelesen und alle konnten mich bis jetzt begeistern. So hat sie mich auch mit diesem Schmuckstück hier begeistert. Auch wenn es komplett anders ist. Anders schön und irgendwie unerwartet. Denn der Titel ist hier Programm. Liebe vergeht nie, egal wie lange sie auch braucht um endlich zu erblühen. Es sind nicht sehr viele Seiten, aber die lohnen sich allemal, denn sie stecken voller Gefühl. Ich liebe es!

 

Dieses Buch wird von Annie und Logan erzählt, wobei sich das Buch chronologisch aufbaut. Es beginnt im Jahr 2009 und nach einer gewissen Zeit ist man dann in der heutigen Zeit angekommen. Ab und zu gibt es dort dann nochmal Rückblicke in die Vergangenheit, um einige Geheimnisse aufzudecken. Klingt kompliziert – ist es aber überhaupt nicht. Die Zeitspannen wurden wirklich immer angemessen beschrieben und man kam sich jetzt nicht überrumpelt vor. Der Schreibstil von Emma Smith ist sehr flüssig und humorvoll, da sie manchmal auch einfach eine Alltagssprache verwendet. Da kommen auch mal Flüche vor. Außerdem war es richtig spannend, weil man einfach immer wissen wollte, wie das Leben der beiden weiter verläuft.

 

Das Cover gefällt mir von der Aufmachung und der Farbgestaltung richtig gut, allerdings mag ich die Gesichter darauf nicht ganz so gerne. Trotzdem finde ich, dass es ein klarer Hingucker und auf jeden Fall richtig gut gelungen ist!

 

Die Charaktere sind echt der Hammer. Logan ist der absolute Frauenheld, der nichts so schnell anbrennen lässt. Er ist nervig und ein bisschen aufdringlich, aber auch loyal und ein wahrer Freund. Außerdem hat er immer einen lockeren Spruch auf Lager, die mich beim Lesen immer wieder erheitert haben. Und er ist wahnsinnig intelligent. Im Gegensatz dazu steht Annie, die einfach ein total liebes Mädchen mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein ist. Annie ist zeitgleich schüchtern und auch stark, sie vereint einige Gegensätze in sich. Das macht sie zu einer sehr interessanten Persönlichkeit. Es hat mir einfach total viel Spaß gemacht, die beiden auf ihrer langen Reise zu begleiten und ihre Entwicklung mitzuverfolgen.

 

 

Mein Fazit:

 

„Weil Liebe nie vergeht“ ist ein weiteres tolles Werk von der Autorin Emma Smith. Es ist eine Geschichte voller Gefühle und außerdem ist sie realistisch und total süß. Hier wurde eine tolle Welt zum Träumen geschaffen, die mit sehr charismatischen Protagonisten punkten kann. 

 

Mein Dank geht an Emma Smith für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darlegung meiner ehrlichen, subjektiven Meinung.

 

 5 Sternchen von 5 Sternchen

 

(Bildquelle: Amazon.de)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de