Rezension zu "Hold me close" von Julianna Keyes

 Der Klappentext:

  Vermutlich habe ich immer gewusst, dass ich das einzige Mädchen, für das ich je so empfinden würde, schon längst kennengelernt hatte."

 

Kellan McVey ist der bekannteste Sportler und Frauenheld am Burnham College. Obwohl er sich vor weiblichen Bewunderinnen kaum retten kann, ist es noch keiner gelungen, ihn für mehr als ein paar Nächte zu interessieren. Seine letzte längere Beziehung hatte er mit Andrea Walsh. Andi, die viele Jahre lang seine beste Freundin war, und dann einen Sommer lang so viel mehr. Andi, die ihm das Herz gebrochen hat und Andi, die auf einmal auch Studentin am Burnham College ist.

 

Während die beiden sich ständig zu begegnen scheinen, fallen Kellan all die Gründe wieder ein, weshalb er sauer auf Andi ist - aber auch die Gründe, weshalb er sich in sie verliebt hat …

Meine Meinung:

 

 

Oh ich habe so sehnsüchtig auf dieses Buch gewartet, denn ich war so begeistert von Teil 1, sodass ich natürlich wissen MUSSTE, wie sich Kellans Geschichte gestaltet. Und ich muss sagen, dass auch dieses Buch echt gut gelungen ist. Ich finde zwar, dass es etwas schwächer als die Geschichte um Crosbie und Nora ist, aber trotzdem habe ich es sehr gerne gelesen und vor allem genossen! Mir gefällt besonders, dass sich die Geschichten nicht ähneln und mir nie der Gedanke kam „Hm, das kam jetzt aber schon in Band 1 vor.“

 

Beim Aufbau des Buches kam eine Besonderheit vor, denn es ist allein aus der Sicht des männlichen Protagonisten geschrieben. Das kommt auch nicht so oft vor und ich fand es richtig cool! Mir hat seine Sichtweise richtig gut gefallen und seine Gedanken waren sehr interessant. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen und ich bin ohne zu stolpern durchs Buch gekommen. Leider fand ich den ersten Teil des Buches ein wenig langatmig, weil nicht soo viel passiert ist, dafür war der zweite Teil umso besser!

 

Das Cover finde ich ganz hübsch, da die abgebildeten Personen zu den Protagonisten des Buches passen. Auch nach außen hin wirkt es sehr ansprechend, außerdem gefällt mir, dass es an sich schwarz-weiß gehalten ist und nur der Titel bunt gestaltet wurde. Das Cover ergänzt sich perfekt zum ersten Band und zusammen bilden sie eine sehr hübsche Kombination.

 

Kellan konnten wir ja schon im ersten Band kennenlernen (ich erinnere mal kurz an die Tripper-Aktion) und da habe ich ihn schon echt lieb gewonnen. Aber in seinem eigenen Buch merkt man noch einmal, dass mehr hinter ihm steckt als ein Frauenheld, dem seine Eroberungen nichts bedeuten. Kellan kann ein ziemlicher Idiot sein, aber er hat auch viele gute Seiten, die seine schlechten allemal aufwiegen! Kellan ist eine richtig gute Mischung, ihr werdet das verstehen, wenn ihr ihn kennenlernt. Auf der anderen Seite trifft man auf Andi, die Kellan schon ihr ganzes Leben lang kennt und eigentlich eher in seinem Schatten leben musste. Aber eigentlich ist sie auch eine tolle Persönlichkeit ohne ihn, denn sie ist zwar manchmal wahnsinnig stur und uneinsichtig, aber sie hat Ziele, für die sie kämpft und ein treues Herz. Andi hat eine andere Seite des Lebens kennengelernt als Kellan und sie ist der Meinung, dass einem im Leben nicht alles geschenkt wird. Die Interaktionen zwischen den beiden sind wahnsinnig hitzig und spannend und es macht so viel Spaß den Beiden zu folgen. 

 

Mein Fazit:

Auch der zweite Teil der Burnham-Reihe konnte mich für sich begeistern. Ich mag die Geschichte, die umgesetzten Ideen und die authentischen Charaktere. Ich habe mich gefreut auf altbekannte Charaktere zu treffen und zu erfahren, wie es mit ihnen weitergegangen ist. Ich hoffe, dass die Autorin noch weitere Geschichten um diese Truppe schreiben wird. Aber zum heutigen Zeitpunkt kann ich euch dieses Werk und auch seinen Vorgänger voll und ganz empfehlen.

 

 

Mein Dank geht an Netgalley und den LYX Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darlegung meiner ehrlichen, subjektiven Meinung.

 

 

4,5 Sternchen von 5 Sternchen

 

 

(Bildquelle: Amazon.de)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de