Rezension zu „Scandal Love" von L.J. Shen

 

Der Klappentext:

 

 

Sie sind skrupellos, sexy, böse und verboten - aber es ist unmöglich, ihnen nicht zu verfallen

 

Trent Rexroth ist kalkuliert und skrupellos. Einzig seine vierjährige Tochter Luna erwärmt sein kaltes Herz. Doch seit ihre Mutter vor drei Jahren sang- und klanglos aus ihrem Leben verschwand, spricht Luna nicht mehr. Egal, was Trent versucht - seine Tochter scheint sich völlig von der Welt zurückgezogen zu haben. Das Letzte, was Trent nun braucht, ist ein verwöhntes, reiches Mädchen wie Edie Van Der Zee als Praktikantin. Doch Edie wirbelt nicht nur seine Multi-Milliarden-Dollar-Firma durcheinander, sie baut als Einzige auch eine Verbindung zu Luna auf - und weckt Gefühle in Trent, von denen er glaubte, sie nie wieder spüren zu können.

Meine Meinung:

 

 

Oh mein Gott, wie sehr habe ich mich auf dieses Buch gefreut! Wieso? Weil ich die Geschichten um die HotHoles einfach liebe und bisher keiner der drei Bände der Reihe mich je enttäuscht hat. Außerdem ist Trent auch etwas Besonderes und ich war so neugierig auf ihn und seine Geschichte. So war es auch nicht besonders verblüffend für mich, dass auch seine Geschichte etwas Einzigartiges ist. Die Autorin hat sich hier wieder selbst übertroffen und ich stehe immer wieder im Zwiespalt, welcher der Teile mir am besten gefällt. Aber ich kann mich ehrlich nicht entscheiden - sie sind alle richtig gut, auf ihre eigene Art und Weise.

 

Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Trent und Edie. Und vor allem Trent seine Sichtweise hat mir immer richtig viel Spaß gemacht, aber auch Edie konnte ganz groß bei mir Punkten. In Sachen Spannungsbogen muss ich hier eigentlich gar nichts sagen, denn das Buch war kontinuierlich spannend, ich wollte IMMER weiterlesen, auch wenn mir die Augen fast zufielen. Die Kapitel waren sogar relativ lang, aber das war mir so egal, da mir der Fortgang der Geschichte viel wichtiger war. Der Schreibstil der Autorin ist super flüssig und fließend zu lesen, es macht einfach Spaß in ihre Welten abzutauchen.

 

Das Cover gefällt mir persönlich auch sehr gut, da es sich erstens perfekt in die Reihe der Folgebände eingliedert und zweitens auch noch richtig toll aussieht. Ich finde einfach, dass es perfekt zur Gesamtidee der Geschichte passt und ästhetisch und ansprechend aussieht. Außerdem finde ich, dass weiße Bücher sowieso ihren ganz eigenen Charme besitzen.

 

Trent ist der Charakter, der mich bis jetzt am meisten interessiert hat. Denn er wurde nicht mit dem silbernen Löffel im Mund auf die Welt gebracht und dadurch dachte ich mir schon, dass er nicht so arrogant ist, wie seine reich geborenen Freunde. Und man merkt es ihm wirklich an, denn manche Sachen sieht er einfach anders. Was ich übrigens richtig toll finde, denn das macht ihn richtig sympathisch in meinen Augen. Und auch Eve hat sich in mein Herz gestohlen, denn sie ist einfach liebenswert mit ihrer rebellischen Art. Sie bringt ihre Meinung stark zum Ausdruck, während Trent nur redet, wenn es wichtig ist. Die beiden sind echt explosiv, aber genau das macht das ganze Buch richtig spannend und kribbelig!

 

Mein Fazit:

 

 

Auch der dritte Band der Sinners-of-Saint Reihe ist ein absolutes Meisterwerk. Ich liebe die Geschichten rund um die HotHoles, da sie einfach spannend, provokant und hinreißend sind. Sie strotzen zwar vor Männlichkeit und Arroganz, sind aber mit ihrem weichen Kern echt liebenswert. Ich kann euch alle Bände der Reihe von Herzen empfehlen, denn sie sind wirklich gut!

 

 Vielen Dank an Netgalley und den LYX Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darlegung meiner ehrlichen Meinung.

 

 5 Sternchen von 5 Sternchen

 

(Bildquelle: Amazon.de)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de