Autorentag mit Iris Krumbiegel

Persönliche Fragen

Beschreibe dich mit 3 Adjektiven!
.. Kreativ, empathisch und direkt

Was ist dein größter Wunsch?
..Gesund zu bleiben natürlich und dass irgendwann ein Holocaustroman von mir verfilmt wird. Einmal war ich schon ziemlich nah dran und in Gesprächen mit einer großen Filmgesellschaft.

Würdest du gerne in einer anderen Welt leben? (z.B. einer schon existenten Buchwelt)
..Nicht wirklich, aber ich würde mir wünschen, dass die Menschen in unserer Welt wieder mehr zusammenrücken und aufhören, dem anderen alles zu neiden und zu missgönnen. Dafür wieder öfter hinschauen, wer Hilfe brauchen kann.

Hast du Haustiere?
..Nein. Zwei Kinder!

 Welches ist dein absolutes Lieblingsbuch?
..Mein absolutes Lieblingsbuch ist „Dienstags bei Morrie- die Lehre eines Lebens“ von Mitch Album. Ein Buch, über einen alten Professor, der unter ALS leidet und über sein Leben erzählt. Es hat mich sehr nachdenklich zurückgelassen hat. Es gibt aber noch tausend andere Bücher, die ich liebe.

Wenn du für unbestimmte Zeit auf eine einsame Insel müsstest.. was würdest du mitnehmen?
..Meinen Laptop, genügend Schokolade und eine Kiste Rotwein.

Welches Lied ist aktuell dein Liebstes?
..Ich liebe Musik, klassisch, Rock, Pop, alles. Im Moment höre ich oft Hometown, bin ein großer Rea Garvey- Fan.

Wie sieht ein perfekter Tag für dich aus?
..Bis 7 Uhr schlafen, gut frühstücken, schreiben und Sport, am liebsten Laufen im Wald. Am Abend ein Glas Wein mit guten Freunden oder ein Buch. 

Hast du noch weitere Talente – neben dem Schreiben?
..Leider nicht, ich würde gerne singen können. Aber ich habe ein Talent, Menschen zu begeistern und zu motivieren. Das macht sich vor allem in meinem Brotjob, der Altenpflege bemerkbar.

Mit welcher Süßigkeit kann man dich am Schnellsten locken?
..Mit allem möglichen, Hauptsache süß.

FRAGEN ZUM SCHREIBEN

 Seit wann bist du als Autorin tätig?
..Ich veröffentliche seit 2014.

 In welchem Genre/welchen Genres schreibst du?
..Hauptsächlich im historischen Bereich- jüdische Geschichte. 

Welches deiner Bücher bedeutet dir am meisten und wieso?
..Mein Roman „Tintentränen“ bedeutet mir am meisten, da es Gegenwart und Vergangenheit verknüpft und zum einen das Thema Missstände in der Pflege und die Parallelen der Anfänge des Hitlerregimes mit aktuellen Geschehnissen aufzeigt. Mir liegt sehr am Herzen, dass vor allem junge Menschen das verstehen.

 Hörst du beim Schreiben Musik oder brauchst du deine Ruhe dabei?
..Ich brauche unbedingt Ruhe. Wenn ich schreibe, tauche ich ab. Ich esse dann auch nicht und vergesse auch sonst alles um mich herum.

 Wie lange brauchst du ungefähr von der Idee bis zum fertigen Buch?
..Das ist unterschiedlich, aber eigentlich selten länger als drei Monate. Die Erfahrung hat gezeigt, dass man immer zügig nachlegen muss, wenn man erfolgreich sein möchte.

 Wo kommen dir denn die besten Ideen?
..Überall, bei der Arbeit, nachts im Bett, auf der Straße. Ich sehe oder höre etwas und die Idee ist geboren.

 Kannst du einen deiner Charaktere überhaupt nicht leiden? Und wenn ja, welcher?
..Ich mag alle meiner Charaktere und gebe jedem einzelnen immer auch Charakterzüge, die ihn menschlich machen. Am meisten mag ich meine Elisabeth mit ihrer Löffelliste. Sie hat viel von mir abbekommen. 

Welches Wort schreibst du immer falsch, egal wie oft es dir schon zwischen die Finger gekommen ist?
..Verdeitigung

 Was magst du an deinem Beruf am meisten?
..Ich habe ja zwei Berufe und das ist gut so. Ich arbeite halbtags als Altenpflegerin, für mich sehr erfüllend. Als Autorin mag ich, frei bestimmen zu können, wann, wo und wie oft ich schreibe. Natürlich ist der Moment, ein neues Buch hochzuladen absolut schön. 

Möchtest du uns einen kleinen Einblick auf künftige Momente geben?
..In Kürze wird „Grenzland“ Teil 2 erscheinen. Spätestens Ende März kommt ein neues Buch über die dunkle Zeit der deutschen Geschichte, wieder auf andere Art verarbeitet. Danach, mal schauen. Aber Ideen gibt es genug, so dass ich mit vier bis fünf Veröffentlichungen 2019 rechne.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de