Rezension zu "Das Licht in meiner Dämmerung" von Sarah Saxx

Das Licht in meiner Dämmerung von Sarah Saxx

 

 Der Klappentext:

 

Als Dunkelheit über sie hereinbricht, wird sie zum Licht in seiner Dämmerung

Eleonore Zander hat nicht nur den für sie wichtigsten Menschen verloren, sondern muss auch um ihr eigenes Leben fürchten. Auf der Flucht trifft sie auf den mürrischen Ethan McConnor, der zurückgezogen in den Wäldern am Fuße der Rocky Mountains lebt. Er bietet ihr Zuflucht an, als sie schwer traumatisiert und zu Tode verängstigt am Straßenrand kauert. Mit seinen langen Haaren und dem dichten Bart wirkt er eher wild als vertrauenserweckend. Sein Blick ist düster, beinahe angsteinflößend, und doch bleibt Eleonore nichts anderes übrig, als ihm zu vertrauen.

 

Fernab der Zivilisation begibt sie sich in den Schutz dieses Mannes, dessen raue Schale sie nach und nach durchdringt. Aus Angst wird Neugierde. Aus Neugierde Interesse. Und aus Interesse Wertschätzung sowie eine tiefe Zuneigung, mit der sie beide nicht gerechnet haben. Besonders Ethan nicht, der seit seiner Kindheit niemandem wirklich nahe sein kann. Trotzdem gelingt es Eleonore, sein versteinertes Herz auf eine Weise zu berühren, dass er sie um jeden Preis vor der drohenden Gefahr retten will. Zur Not auch mit seinem Leben.

Meine Meinung:

 

 „Das Licht in meiner Dämmerung“ – ein Titel, der sofort meine Aufmerksamkeit erregt hat. Also habe ich das Buch kurzerhand als Rezensionsexemplar angefragt.. und meine Entscheidung nie bereut. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Sarah Saxx! Von Anfang an war das Buch einfach spannend und mitreißend, emotional und einfach nur grandios. Die Charaktere sind authentisch und sehr detailliert ausgearbeitet, sodass man sich sehr gut in ihre Positionen hineinversetzen konnte. Ich hab dieses Buch lieben gelernt und denke, dass ich es in meinem Leben noch öfters zur Hand nehmen werde!

Das Buch hat eine wunderschöne Gestaltung. Zuerst einmal müssen wir das Cover ansprechen, denn dieses ist ein absoluter Eyecatcher! Es ist schlicht, aber durch die Farbgestaltung wird es zu etwas ganz Besonderem! Neben dem Titel konnte mich das Titelbild schon fast vor dem Klappentext davon überzeugen, dass ich dieses Buch lesen MUSS!

Von außen ist es wunderschön – und genau das wurde auch im Inneren erfolgreich weitergeführt. Viele von Eleonores Kapiteln beginnen mit einer Art Tagebucheintrag, mit dem man immer einen ganz besonderen Eindruck auf ihre Gedanken und Gefühle bekommen hat. Die wurden extra anders formatiert, was sogar im Ebook sehr gut rüber kommt. Insgesamt fand ich Eleonores Sichtweise immer sehr angenehm, manchmal aber auch schaurig gefühlvoll. Doch auch Ethan hat seine Glanzmomente bekommen, die das ganze Buch komplett abgerundet und vollendet haben. Sarah Saxx verarbeitet viele schwere Themen in ihrer Geschichte, wie zum Beispiel eine Entführung oder auch den Verlust geliebter Menschen, die alle sehr authentisch und keinesfalls übertrieben umgesetzt wurden. Ihr Schreibstil ist flüssig und lässt sich einfach gut lesen. Es entstand eine regelrechte Sucht bei mir! Sie schafft es perfekt, sämtliche Emotionen und Gedanken zu beschreiben und den Lesern nahe zu bringen.

Die Charaktere konnten mich letztendlich komplett von dieser Geschichte überzeugen. Eleonore ist eine sehr starke Frau, die leider schon sehr viel in ihrem jungen Leben erleiden musste. Und es scheint, als würde ihr das Schicksal einen schlechten Streich spielen, als die Ereignisse sie in Ethans Arme treiben. Denn am Anfang war er ein unfreundlicher, wortkarger Rüpel, dem so einige Manieren fehlten. Ich habe ihn am Anfang gerne mit einem Holzfäller verglichen, weil es sowohl äußerlich als auch innerlich perfekt zu ihm passte. Aber im Laufe der Geschichte entwickelten sich beide weiter und nahmen ganz neue Charakterzüge an. Ich finde, dass man diese Entwicklung bei beiden auch sehr gut nachvollziehen konnte, da die Geschichte sanft und fließend verlief. Ich war nie überfordert oder dachte „Wow, das geht jetzt aber schnell!“.


Mein Fazit:

 

„Das Licht in meiner Dämmerung“ ist ein wahres Meisterwerk, welches die Autorin hier geschaffen hat. Die Storyline ist klar und nachvollziehbar, das Ideenpotenzial wurde voll ausgenutzt und die Protagonisten sind einfach sympathisch, nachdem man sie näher kennengelernt hat. Also, wenn du romantische Liebesgeschichten, mit Drama, Spannung und dem perfekten Hauch Erotik liebst, dann gehört dieses Buch auf jeden Fall in dein Bücherregal!

Vielen Dank an Sarah Saxx für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darlegung meiner ehrlichen Meinung.

 

 

 5 Sternchen von 5 Sternchen

 

(Bildquelle: Amazon.de)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de