Rezension zu "Rabenflug" von Anja Hansen

 Der Klappentext:

 

»Hallo. Mein Name ist Liara und ich bin tot.«
»Hallo Liara«, schallt es mir vielstimmig entgegen.

Ich dachte immer das Leben nach dem Tod wäre einfacher, aber weit gefehlt. Nicht nur, dass ich immer noch meinem Schwarm nach renne, wortwörtlich, mich verfolgt auch ein zotteliges Federvieh. Von unserer durchgeknallten Selbsthilfegruppe und dem gruseligen Typen, der mir plötzlich auflauert, will ich gar nicht erst anfangen.

Eine romantische Fantasygeschichte, bei der weder der schwarze Humor, noch ernste Themen zu kurz kommen.

Meine Meinung:

 

Bei diesem Buch hat mich der Klappentext neugierig gemacht. Irgendwie passte dieser so gar nicht zum Cover. Dieser Meinung bin ich auch nach dem Lesen noch. Das Cover wirkt düster und genau das ist diese Geschichte nicht. Obwohl Liara tot ist wird dieser Umstand mit viel Humor beschrieben. Wobei die Autorin zu keiner Zeit pietätlos war. Ich fand es einfach sehr interessant, wie die Autorin die Story aufgebaut hat. Es gab einen Raben (wie das Cover schon zeigt), einen Todzubi, einige neue tote Freunde und auch ein paar nachdenkliche Sätze. Liara muss sich klar werden wo sie hingehört und das scheint plötzlich nicht mehr so klar zu sein wie sie dachte. 

 

 

 

Mein Fazit:

 

Der Schreibstil ist sehr locker und die Story ist leicht zu lesen. Obwohl dieses Buch nur etwas über 100 Seiten hat, hat es mich gepackt. Ich konnte kaum aufhören zu lesen und musste an einigen Stellen sehr schmunzeln. Ehrlich gesagt hab ich diese Story geliebt. Hört sich das eigenartig an wenn die Protagonistin tot ist? Ich gebe dem Buch auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de