Rezension zu "King of Los Angeles - Verliebt in einen Rockstar" von Sarah Saxx

King of Los Angeles - Verliebt in einen Rockstar von Sarah Saxx

Der Klappentext:

 

 »Seine Küsse brachten mich beinahe um den Verstand. Sie ließen mich nach so viel mehr sehnen, obwohl ich wusste, dass es mich vermutlich ins Verderben stürzen würde.«

Damien King ist ein Frauenheld, wie er im Buche steht. Der Rockstar mit dem ausgefallenen Modestil wird von Zigtausenden Frauen vergöttert, die alle scharf darauf sind, mit ihm im Bett zu landen. Warum also sollte er sich das entgehen lassen?

 Doch dann begegnet er der selbstbewussten Scarlett O‘Donnell, die in Los Angeles als Volontärin bei einem Modemagazin arbeitet. Sie sieht, was er wirklich ist: ein selbstverliebter Rüpel, der nichts anderes als Sex im Kopf hat. Und dafür ist sie sich definitiv zu schade, nicht zuletzt wegen ihrer enttäuschenden Erfahrungen in der Vergangenheit. Was sie jedoch nicht ahnt, ist, dass sie durch ihre Abweisung Damiens Jagdtrieb angestachelt hat und er nun alles daransetzt, Scarlett für sich zu erobern.

Meine Meinung:

 

Oh wow, nach Band 1 war ich so gespannt, wie der zweite Band verlaufen wird, denn erstens: Ich liebe Rockstars und zweites: der erste Teil war gut, also musste es der zweite auch sein, so will es das Gesetz. Leider war mir Damien nicht ganz so sympathisch, wodurch ich doch so meine Zweifel hatte, jedoch legten die sich mit den ersten Seiten. Denn Sarah Saxx hat hier eine richtig richtig richtig phänomenale Geschichte geschaffen, die mich einfach umgehauen hat! Meiner Meinung war da nochmal ein großer Schritt zwischen Band 1 und 2, vor allem da ich so viel Neues in diesem Buch lesen durfte, was mich einfach mitreißen konnte.

 

Auch in diesem Band schenkt uns die Autorin die Sichten von beiden Protagonisten, wobei ich die von Damien einfach geliebt habe. (Liegt wohl daran, dass er ein klasse Protagonist ist, nur mal so am Rande.) Aber natürlich hat auch Ashley richtig gut abgeliefert und konnte mich mit ihren Gedanken in der Geschichte einfangen. Der Schreibstil ist wieder sehr emotionsvoll, aber gleichzeitig flüssig zu lesen. Der Spannungsbogen ist konstant und insgesamt konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Die Autorin hat mich einfach so oft überrascht und wenn ich dachte, dass jetzt dies und das passieren könnte, wurde ich immer wieder aufs Neue vom Gegenteil überzeugt. Ich habe ziemlich schnell aufgegeben, das Buch voraussehen zu wollen.

 

Das Cover gefällt mir irgendwie auch besser als das vom ersten Band, obwohl eine Person darauf abgebildet ist. Doch irgendwie passt der Kerl auf dem Titelbild mit meiner Vorstellung annähernd überein und auch seine „Pose“ finde ich anziehender. Außerdem passt es wirklich gut zum ersten Teil und fügt sich somit perfekt in die Reihe ein.

 

Kommen wir zu den Protagonisten, denn wie schon erwähnt, war mir Damien nicht ganz so sympathisch, doch das änderte sich ganz schnell, denn dieses Buch spielt einige Monate später als der erste Teil und aus der Partymaus Damien King, ist ein ernsterer Mann geworden – zumindest erstmal innerlich. Und diese Wendung und seine damit einhergehenden Charaktereigenschaften haben ihn mir einfach sympathisch gemacht und manchmal veranstaltete er so süße Sachen, da musste man ihm einfach verfallen. Keine Chance dagegen anzukommen! Trotzdem war er immer noch Damien und die ein oder andere Idiotie seinerseits hat das Buch so richtig in Schwung gebracht. Sein passendes Gegenstück bildet Scarlett, die so viel mehr ist als ein reiches Püppchen, so wie es auf den ersten Augenblick hin scheint. Sie ist eine verunsichere Frau, die nach außen hin stark wirken will. Sie hat schon einiges in ihrem Leben durchmachen müssen, doch trotzdem kämpft sie und versucht sich nicht so schnell unterkriegen zu lassen. Aber Damien King entkommt so schnell keiner, das durfte ich am eigenen Leib erfahren.

 

Mein Fazit: 

„King of Los Angeles – Verliebt in einen Rockstar“ ist ein wirklich sehr gelungener zweiter Teil, der sich ganz schnell in mein Leserherz schleichen konnte. Und ehrlich gesagt gefällt er mir sogar noch besser als Band 1, da man auf neue Ideen und Entwicklungen trifft. Dieses Buch überzeugt mit einem flüssigen Schreibstil, ausgereiften Charakteren und einer mitreißenden Story. Aus all diesen Gründen, kann ich euch das Buch und seinen Vorgänger nur wärmstens empfehlen. 

 

Vielen Dank an Sarah Saxx für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darstellung meiner ehrlichen Meinung.

 5 Sternchen von 5 Sternchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de