Rezension zu "Keep" von Helena Hunting

Das Leben und sein hinterhältiger Plan von Sarah Saxx

 

 

Der Klappentext:

 

 

One-Way-Ticket to Paradise

 

Als Amalie Whitfield ihren Fast-Ehemann beim Fremdgehen erwischt (auf der eigenen Hochzeit!), ist sie so gedemütigt, dass sie kurzerhand ihren Koffer packt und die Hochzeitsreise nach Bora Bora allein antritt. Auf der winzigen Insel läuft sie ausgerechnet Lexington Mills über den Weg, der ihr Herz schon seit Langem gefährlich schnell schlagen lässt. Doch der mysteriöse Geschäftsmann ist der Letzte, mit dem sie jetzt eine Affäre beginnen sollte …

Meine Meinung:

 

 

Band 1 hat mir schon sehr gut gefallen, deswegen hatte ich ziemlich hohe Ansprüche an Band 2. Und ich wurde nicht gerade enttäuscht – Es kommt zwar nicht ganz an „Stay“ ran, aber trotzdem hat es mir gut gefallen. Die Geschichte hat mich von Anfang an angesprochen und hat mich auch bis zur Hälfte perfekt durchs Buch getragen. Die ersten 50% sind nur so vor sich hingeflogen, so spannend fand ich die Geschichte. Doch dann wurde es irgendwie ein Stück zäher und mir fiel es leichter das Buch aus der Hand zu legen, weswegen ich für den zweiten Teil dreimal so lange brauchte als für die erste Hälfte.

 

Die Geschichte wird von den Protagonisten Lex und Amie beschrieben, wobei ich beide Sichten echt gerne mochte. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und ließ sich sehr gut lesen und im Großen und Ganzen war das Buch auch spannend – nur nahm die Spannung im Zweiten Teil etwas ab, mir kam es manchmal ein bisschen vor, als wäre die Luft an manchen Stellen einfach raus. Doch auch im zweiten Teil konnte ich stellenweise kaum aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht. Die Idee finde ich richtig gut und meiner Meinung nach hat sie die Autorin auch gut umgesetzt.

 

Das Cover ist wieder wirklich gut gelungen, vor allem da ich eine Schwäche für weiße Cover habe. Im Titel befinden sich zwei Personen, was ich für eine tolle Idee halte. So erkennt man erst auf den zweiten Blick, was sich wirklich hinter der gesamten Covergestaltung verbirgt. Die Details in Mint passen auch sehr gut zum Gesamtbild und alles im allem fügt es sich perfekt in die Reihe ein.

 

Die Charaktere sind auch wirklich gut gelungen, vor allem Lex ist ein richtig charismatischer Charakter. Er hat den Schalk im Nacken sitzen und kann gleichzeitig richtig süß und romantisch sein. Er ist ein guter Zuhörer, zurückhaltend, wenn es wichtig ist und einfach ein richtiger Traummann. Amie ist ebenfalls eine sehr sympathische Protagonistin, die schon öfters ins Fettnäpfchen getreten ist, was ihre Beziehungen angeht. Sie ist abenteuerlustig und leidenschaftlich, doch gleichzeitig ein bisschen stur. Auf jeden Fall passt sie mit ihren Charakterzügen perfekt zu Lex, die beiden ergänzen sich einfach.

 

Mein Fazit: 

„Keep“ ist ein gelungener zweiter Teil der „Mills-Brother-Reihe“. Trotz kleinerer Schwächen konnte mich das Buch mit der Umsetzung der Grundidee und den einzigartigen Protagonisten überzeugen. Ich habe das Buch gerne gelesen und kann euch deswegen guten Gewissens eine klare Leseempfehlung geben. Ich wäre jetzt übrigens bereit für Pierces Geschichte!  

 

Vielen Dank an Netgalley Deutschland und den LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

 4 Sternchen von 5 Sternchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de