Autorentag mit Sarah Saxx

Persönliche Fragen

Welches Land willst du unbedingt in deinem Leben mal bereisen? 
..Australien

Bist du aktuell glücklich mit deinem Leben oder würdest du gerne etwas ändern?
..Ich bin glücklich und zufrieden mit allem und wenn ich die Chance hätte, mein Leben noch einmal zu leben, würde ich alles wieder genauso machen.

Beschreibe dich mit 5 Worten!
..Ruhig, kreativ, perfektionistisch, Ordnungsfreak, optimistisch

Würdest du gerne in einer anderen Welt, z.B. einer Buchwelt oder einem anderen Jahrhundert, leben? 
..Nein, genau hier und jetzt finde ich es perfekt.

Magst du es lieber süß oder herzhaft?
..Das variiert je nach Laune, da möchte ich mich nicht festlegen.

Stell dir vor: Du musst auf eine abenteuerliche Reise und du weißt nicht, was dich erwartet. Welche Person würdest du mitnehmen, um dieses Abenteuer zu bestreiten?
..Meinen Mann. Ohne ihn geht gar nix.

Bist du eher ein Tag- oder Nachtmensch?
..Wenn ich die Wahl hätte, würde ich gar nicht schlafen. Ich liebe den Tag, bin aber auch gern lange auf, weil mir der Tag viel zu wenig Stunden hat.

Womit kann man dich aktuell am ehesten glücklich machen?
..Mit Sonne, guter Musik, gutem Essen und einem guten Buch.

Bist du eine Bestreiterin des Happy Ends oder darf ein Buch deiner Meinung nach auch mal offen oder tragisch enden?
..Ich liebe es, wenn Bücher gut ausgehen, mag aber hin und wieder auch Geschichten, die tragisch enden, da mir diese viel länger im Gedächtnis bleiben.

Liest du in deiner Freizeit selbst? Und wenn ja, welche Genre sprechen dich am meisten an?
..Meine Privatbibliothek umfasst momentan stolze 412 Bücher. Die meisten davon sind auch gelesen und fast alle sind Liebesromane mit und ohne Erotik.

FRAGEN ZUM SCHREIBEN

Du hast ja schon eine beachtliche Menge an Büchern veröffentlicht und nun kam vor kurzem auch dein neustes Buchbaby heraus. Wo nimmst du immer wieder diese neuen Ideen her? Wo kommen dir denn die besten Ideen?
..Gute Frage. Die tauchen einfach auf, und sind dann meist so penetrant, dass ich sie niederschreiben muss, um sie wieder aus dem Kopf zu bekommen.

Wolltest du schon immer Autorin werden?
..Nein, das hat sich zufällig ergeben. Selbst damals, als ich meinen ersten Roman geschrieben habe, hab ich nicht damit gerechnet, dass das ab sofort mein Beruf ist. Erst das viele positive Feedback auf die Geschichte von Jana und Julian haben mir vor Augen geführt, dass da draußen ganz viele Leser sind, die noch mehr von mir lesen möchten.

Schreibst du chronologisch oder einmal quer durchs Beet?
..Ich bin ein wahnsinniger Ordnungsfreak und das merkt man auch beim Schreiben. Ich plotte und arbeite mich dann Kapitel für Kapitel durch die Story.

Welcher deiner eigenen Bücher ist dein persönlicher Liebling und wieso?
..Das ist echt schwierig, da ich jedes aus ganz speziellen Gründen liebe. In jedem steckt ein Teil von mir. Das wäre so, als ob du eine Mutter fragen würdest, welches ihrer Kinder sie am liebsten mag.

Inspirieren dich die Menschen aus deinem Umfeld für deine Protagonisten und Charaktere oder verarbeitest du sogar einen Teil von dir selbst in ihnen?
..Sowohl als auch. In jede Story fließt ein Teil von mir ein und von dem, was ich in meinem Umfeld aufnehme und beobachte.

Zu deinem neuen Buch „Extended Trust“: Welcher der Charaktere ist dir beim Schreiben besonders unter die Haut gegangen und wieso?
..Definitiv Charlotte. Sie hat eine tragische Vergangenheit und hat viel zu lange damit zu kämpfen, das Erlebte zu verarbeiten.

Was ist dir beim Schreiben dieses Buches am schwersten gefallen?
..Zu akzeptieren, dass sich die Story aufgrund Charlottes Vergangenheit in eine völlig andere Richtung entwickelt als geplant. Ich musste schließlich den ganzen Plot umschreiben, doch nun bin ich wahnsinnig froh, auf ihre Stimme gehört zu haben. Ich liebe ihre Geschichte so sehr!

Wie lange hat der Entstehungsprozess von „Extended Trust“ gedauert?
..Für meine Verhältnisse viel zu lange. Ich glaube, von den ersten Zeilen bis zum fertigen Buch waren es diesmal sechs Monate. Normalerweise brauche ich für eine gleichlange Story die Hälfte. Das lag diesmal nicht nur daran, dass Charlotte und Trenton ihren eigenen Kopf hatten, was den Verlauf betrifft, sondern auch daran, dass viele andere Arbeit meinen Schreibprozess ständig unterbrochen hat.

Magst du uns dein liebstes Zitat aus dem Buch zeigen?
..»Ich weiß nicht, was das mit uns beiden ist oder wird. Aber ich kann und will nicht akzeptieren, dass wir nur Freunde sind, die bald wieder getrennte Wege gehen. Etwas ist bei dir anders als mit anderen Frauen. Ich kann es nicht benennen, aber Fakt ist, dass ich nicht vorhabe, dich aufzugeben.«

Mit dem Buch hast du sicher nicht deine letzte Veröffentlichung gehabt. Was erwartet uns in nächster Zeit noch von dir?
..Dieses Jahr erscheinen neben EXTENDED trust noch zwei weitere Romane. Der nächste wird im Gegensatz zur eher tiefgründigen Story von Charlotte und Trenton ziemlich humorvoll, aber deshalb nicht weniger sexy. Ich freue mich schon darauf, weiterzuschreiben. Die ersten drei Kapitel stehen schon.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de