Rezension zu "Du und Ich - Bittersweet Symphonie" von Alisha Mc Shaw und Maya Prudent

Du und Ich - Bittersweet Symphonie von Alisha Mc Shaw und Maya Prudent

 

Der Klappentext:

 

»Die Stille muss ein Ende haben. Er fehlt mir, Pippa. Jeden einzelnen, verdammten Tag. Aber du fehlst mir auch!«

 

 

Sieben Jahre ist Collin bereits tot und dennoch hat Philippa das Gefühl, nicht frei atmen zu können. Als dann auch noch ihr ehemals bester Freund David als neuer Partner in ihrer Firma auftaucht, scheint die Vergangenheit unwiderruflich an ihre Tür zu klopfen. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als sich den düsteren Erinnerungen zu stellen und alte Wunden wieder aufzureißen.

 

Doch unter all den Narben schlummert etwas, das beide zunächst nicht wahrhaben wollen.

Meine Meinung:

 

Bittersweet Symphonie – oh ja das beschreibt dieses Buch so gut. Es war zwar anders als erwartet, aber süß wie Schokolade! Ich hatte eigentlich keine großen Vorstellungen, als ich das Buch in die Hand genommen habe, denn ich wollte mich einfach überraschen lassen und voila, es ist geschehen. Ich habe das Buch in wenigen Tagen durchgelesen, weil ich es kaum aus der Hand legen konnte! Es war mein erstes Buch der beiden Autorinnen (sowohl zusammen als auch einzeln) und ich bin wirklich positiv überrascht! Ich bin bereit für mehr, also immer her damit.

 

 

Das Buch wird sowohl von Pippa als auch von David erzählt, sodass man wieder einen tollen Einblick in beide Köpfe bekommt. Und OH MEIN GOTT, diese Gestaltung! Die Designerin Alisha Mc Shaw hat sich hier wirklich selbst übertroffen, denn die Kapitelüberschriften zum Beispiel sind einfach ein absoluter Hingucker. Aber auch an einem guten Schreibstil mangelt es den beiden Autorinnen nicht – das Buch lässt sich super leicht lesen, eignet sich somit auch perfekt als Sommerlektüre. Einige Stellen hätten für mich tiefgründiger beschrieben werden können, aber im Großen und Ganzen bin ich mit der Umsetzung echt zufrieden. Manchmal sind die Seiten nur so vor sich hingeflossen und manchmal dachte ich mir nur: Wow, schon wieder 20% vom Buch gelesen?

 

 

Das Cover ist gut gemacht und passt auf jeden Fall zum Inneren des Buches. Aber ich kann es einfach nicht verhindern, dass die Schokolade immer meine Aufmerksamkeit erregt! Don't judge me! Und insgesamt erinnert mich das Cover irgendwie an eine Tafelschokolade, ich weiß auch nicht wieso. (Böse Assoziationen werden hervorgerufen! Bööööse..)

 

 

Die beiden Protagonisten haben mich am meisten überrascht. Vor allem David, da er eher eine weichere Variante von Mann ist, obwohl er auch ab und zu rauere Seiten zeigt. Er ist ehrgeizig und erfolgreich, charmant und natürlich gutaussehend, sodass keiner merkt, dass er im Inneren leidet. Ganz zum Vorteil von Philippa, die in ihm natürlich nie ganz widerstehen konnte. Philippa hingegen ist eine verletzte Seele, die immer wieder versucht mit ihrem Schmerz umzugehen, aber es nie ganz schafft. Sie ist außerdem kreativ und temperamentvoll, was für einige heitere Momente im Buch gesorgt hat.

 

 

Die beiden waren schon früher ein Dreamteam und könnten es auch wieder sein. Wäre da nicht Collin, der allgegenwärtig über ihnen schwebt..

 

 

 

Mein Fazit: 

 „Du und Ich – Bittersweet Symphonie“ ist eine super süße Liebesgeschichte, die zum Dahinschmelzen anregt. Die ganz kleinen Schwachstellen haben mich nicht daran gehindert, dieses Buch in einem Hauch wegzulesen, deswegen kann ich es auch euch aus ganzem Herzen empfehlen.

 

 

Vielen Dank an Alisha Mc Shaw und Maya Prudent für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. 

 4,5 Sternchen von 5 Sternchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de