Autorentag mit Loredana Bursch

Persönliche Fragen

Beschreibe dich mit 3 Worten!
..Eigensinnig, verträumt, kreativ

Was ist aktuell dein größter Wunsch?
..Mit meinem Hund den geplanten Schreiburlaub im Sommer anzugehen. Ich warte auf passende Bahntickets im Sparpreis

Würdest du gerne in einer anderen Welt leben? (z.B. einer schon existenten Buchwelt)
..Jein. Ja, weil ich die normale Welt oft als langweilig und steinig empfinde. Leider werden mir immer noch Steine in den Weg gelegt. Daher wäre ich manchmal gern auf Patorum in der früheren Zeit. Patorum ist die von mir ausgedachte Götterwelt.
Nein, da ich sonst meinen Seelenverwandten - meinen Hund - nicht an meiner Seite hätte. Und einerseits liebe ich die Einöde in der ich lebe. Ich weiß, das klingt etwas ambivalent.

Hast du Haustiere?
..Ja! Ciro, mein Retromops der im Sommer junge 2 wird. Von ihm handelt mein neustes Buch, das ich immer als „Herzensprojekt“ betitle.

Welches ist dein absolutes Lieblingsbuch?
..Ich liebe das Buch „Elfentochter“ von Holly Black und habe es mehrmals gelesen.

Wenn du für unbestimmte Zeit auf eine einsame Insel müsstest.. was würdest du mitnehmen?
..Ciro muss mit. Sein Lieblingsstofftier, Nylonknochen, einen Notizblock und Stift und Lebensmittel. Ein paar nützliche Dinge wie Streichhölzer, Seile und ein Taschenmesser dürften für meine Survivalausrüstung nicht fehlen.

Bist du ein Frühaufsteher oder eine kleine Nachteule?
..Ich hasse frühes Aufstehen. Dank meiner Selbstständigkeit kann ich ausschlafen. Dafür bleibe ich bis spät in der Nacht wach. Daher bin ich eine Nachteule.

Wie sieht ein perfekter Abend für dich aus?
..Das kann unterschiedlich sein. Im Sinne des Schreibens, wäre er perfekt, wenn Ciro vorher Gassi war, meine Schwester mitschreibt, gute Musik läuft, viele gezündete Kerzen und eine positive Stimmung.
Unabhängig der Schreiberei ist für mich ein perfekter Abend, wenn die Stimmung stimmt. War ein Tag zum Beispiel erfolgreich oder fühlt man sich erfüllt, macht es meiner Meinung nach den Abend aus. Alles ist abhängig von der Laune und der persönlichen Einstellung.

Hast du noch weitere Talente – neben dem Schreiben?
..Talente, ähm, das kann man sehen wie man mag. Ich arbeite im digitalen Bereich und gestalte Buchcover, Buchsatz, Illustrationen und Trailer. Vom PC weg, widme ich mich der plastischen Gestaltung, liebe Naturheilkunde, Modellbau, nähen und Ideen sammeln. Ich bin rundum ein kreativer Mensch und muss dementsprechend immer etwas zu tun haben.

Mit welcher Süßigkeit kann man dich am Schnellsten vom Schreibtisch weglocken locken?
..Kinderriegel und noch etliche Schokoladensorten. Haha das Übliche leider

FRAGEN ZUM SCHREIBEN

Wolltest du schon immer Autorin werden? Oder wann kam der Wunsch?
..Nein, ich wollte bis im Alter von 16 oder 17 Modedesignerin werden. Heute schüttle ich beschämt den Kopf darüber. Das Schreiben kam spontan durch meine Mutter. Beim Bummeln im Winter hielt sie mir eine Zeitschrift in der Hand. Die Aufschrift darauf war: „Schreib dein Buch!“ und damit hatte sie mich scherzhaft herausgefordert. Da ich ein Mensch der Herausforderungen bin, habe ich das ernst genommen. Damals war ich 17 und das Schreiben hat den Wunsch, Modedesignerin zu werden, (Gott sei Dank!) verdrängt. Jetzt habe ich meine Bestimmung gefunden und würde nie wieder mit dem Schreiben aufhören.

Welcher Charakter hat dich besonders zur Weißglut getrieben und wieso? 
..Von meinen Figuren? Bisher war es Jeremy aus meinem Herzensprojekt „Vom Mond zu dir“. Grund ist, dass Jeremy eine absolute Randfigur war. Er besaß nur einen Vor- und Nachnamen, also null Details. Als ich ihn während des Schreibens eingebaut habe, hat er sich immer mehr in den Vordergrund gedrängt. Plötzlich gewann er Details, eigene Charakterzüge und optische Besonderheiten. Er ist es Schuld, dass ich beinahe den Plot verloren hätte. Jeremy hat meine Geschichte etwas durcheinandergeworfen, andere Charaktere verdrängt und und und. Aber jetzt bin ich froh darüber. Ich mag diese Buchfigur total und er hat mich nicht vom Plan abgebracht. Es ist schon ein mega Gefühl, wenn man gegen eine Figur gewinnt.

Was findest du am Autorin sein am Schwersten? 
..Den Start nachdem der Plot steht. Ich finde jedes Buch hat so seine eigene Atmosphäre und an diese muss ich mich erstmal rantasten.

Sind deine Buchcharaktere von Anfang an so geplant oder verändern sie sich während des Schreibprozesses? 
..Abgesehen von Jeremy der sich praktisch selbst erschaffen hat, entwickeln sich meine Figuren weiter. Sie werden feinfühliger und authentischer nach der Zeit. Aber insgesamt nehmen sie keine andere Form oder so an.

Hast du Rituale beim Schreiben eines Buches? 
..Tief durchatmen und mich einen Tag vorher schon darauf vorbereiten. Es müssen immer Kerzen brennen, Musik muss laufen und ausreichend Wasser auf dem Tisch stehen.

Schreibst du chronologisch oder Quer durchs Beet? 

..Immer chronologisch. Für mich ergibt alles andere keinen Sinn. Ich bin ein Schussel, da muss ich es mir so einfach wie möglich halten.

Wo und wann kommen dir die besten Ideen?
..Die meisten meiner Ideen träume ich nachts. Manche überkommen mich aber auch beim Spaziergehen mit Ciro.

Erinnerst du dich an einen lustigen Verschreiber, der dir in der letzten Zeit passiert ist? 

..Herrje, ich bin vergesslich. Was mir aber leider manchmal passiert, ist, dass ich Sprichwörter verdrehe. Die liegen mir irgendwie nicht so.

Wie lange dauert es bei dir ungefähr bis aus einer Idee ein Buch wird?
..Mein Debüt hat 9 Jahre gebraucht. Mein Neuestes hingegen nur 3 Monate inklusive des Plots. Im Schnitt also denke ich so 6 Monate.

Was erwartet uns in nächster Zeit an Buchveröffentlichungen von dir? 
..Der letzte Teil meiner Fantasy-Trilogie erscheint voraussichtlich Ende 2019. Nächstes Jahr widme ich mich einem High Fantasy Projekt. Zwischendurch werden bestimmt ein paar Kinderbücher schlüpfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de