Rezension zu „Idol - Gib mir deine Liebe" von Kristen Callihan

Idol - Gib mir deine Liebe von Kristen Callihan

 

 Der Klappentext:

 

Ein Sturm, ein Rockstar und ein Kuss, der alles verändert

 

 

Kurz vor einem Schneesturm will Stella Grey noch schnell ihre Vorräte aufstocken. Doch ein attraktiver Unbekannter reißt sich die letzte Packung Eis unter den Nagel. Eins ist klar: Ohne das Minzeis mit Schokoladensplittern wird Stella das Unwetter nicht überstehen. Und so greift sie zu einer drastischen Maßnahme: Sie küsst den Fremden und lenkt ihn damit ab, sodass sie mit dem Eis fliehen kann. Wer hätte schon ahnen können, dass es sich bei dem Überrumpelten um Jax Blackwood, Sänger und Leadgitarrist der erfolgreichen Rock Band Kill John, handelt? Und dass ausgerechnet er sich als Stellas neuer Nachbar entpuppt?  

Meine Meinung:

 

Die VIP-Reihe gehört wirklich zu meinen liebsten Reihen, denn diese Bücher haben alles, was ein gutes Buch für mich benötigt. So stand es außer Frage, dass ich dieses Buch unbedingt lesen musste! Und es war für mich keine Überraschung, dass ich dieses Buch auch wieder geliebt habe, obwohl ich große Erwartungen hatte, die jedoch alle erfüllt wurden! John und Stella sind einfach so ein süßes Paar, die gleichzeitig so tiefgründige Charaktere haben, sodass man sie einfach gern haben muss! Lest das Buch und überzeugt euch selbst!

 

 

Hier bekommen wieder beide Sichtweisen ihren eigenen Auftritt, wobei öfters auch ein Sichtwechsel innerhalb des Kapitels stattfand. Das war aber durch eine relativ angenehme Länge der einzelnen Abschnitten nicht wirklich störend. Ich muss auch sagen, dass man hier beide Sichten braucht, um die Protagonisten voll und ganz verstehen zu können, deswegen habe ich mich über beide Perspektiven sehr gefreut! Das Buch ließ sich durch den flüssigen Schreibstil wirklich leicht lesen und vor allem die ernsteren Aspekte hat die Autorin mit einer sehr intensiven Tiefgründigkeit beschrieben. Das Buch war einfach von vorne bis hinten spannend und hat mir richtig schöne Lesemomente beschert!

 

 

Das Cover des dritten Bandes reiht sich perfekt in die bestehende Reihe ein, ist jedoch nicht unbedingt mein Fall, weil eine Person mit Gesicht im Vordergrund steht. Das ist aber meine persönliche Geschmackssache! Objektiv betrachtet passt das Cover zum Buch und auch die Kombination der Farben ist schön gelungen.

 

 

Als Hauptpersonen agieren diesmal John „Jax“ und Stella. Und oh Gott, die Beiden haben es mir wirklich angetan! John ist ein äußerlich perfekter Mann, der jedoch an jeder Menge inneren Verletzungen leidet. Doch auch trotz seiner psychischen Erkrankung empfindet er tiefe Gefühle – womit er nicht immer klar kommt. Jax und seine Probleme wurden so realistisch von der Autorin dargestellt, dass man es einfach spüren konnte, wie er leidet, fühlt und lebt. Seinen Gegenpart bildet die einfühlsame Stella, die anderen Menschen gerne Freude schenkt, obwohl sie selbst niemanden hat, der dasselbe für sie tut. Stella ist einfach ein guter Mensch und mit ihrer liebenswerten Art hat sie sich ganz schnell in mein Herz geschlichen. Stella war allein, bevor sie John kennenlernte. Und John war allein, bevor Stella in sein Leben trat. Die beiden ergänzen sich einfach perfekt und haben eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte zu erzählen.  

Mein Fazit: 
Auch der 3. Band der VIP-Reihe „Idol – Gib mir deine Liebe" hat mich voll und ganz überzeugen können. Wir treffen auf tiefgründige Charaktere, ausgeklügelte Handlungsstränge und einen sehr gut lesbaren Schreibstil. Ich habe die Geschichte um John und Stella sehr geliebt und freue mich schon sehr auf den nächsten Band der Reihe.

 

 

Vielen Dank an Netgalley Deutschland und den LYX Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. 

 5 Sternchen von 5 Sternchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Herz im Buch!

Herz im Buch ist ein Bücherblog durch den wir unsere Leidenschaft

mit euch teilen

wollen.

 

Tragt ihr auch euer Herz im Buch? 

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert uns gerne:

 

herzimbuch@web.de